Ausleitung und Entgiftung

Wir sammeln im Laufe unseres Lebens in unseren Körperzellen Stoffe an die dort nicht hingehören. Es sind unter anderem Zusätze in Nahrungsmitteln - wie bei der Tiermast - Düngung und Insektenvertilgungsmittel in pflanzlichen Nahrungsmitteln, Zusatz - und Konservierungsstoffe in der Nahrung, Medikamente, die aus dem Trinkwasser nicht entfernt werden. All diese Giftstoffe kann unser Körper nicht vollständig abbauen und belasten unnötig unseren Körper.

 

Die nachfolgenden Verfahren empfehle ich Ihnen besonders nach längerer Medikamenteneinnahme, u. a. auch Einnahme von Antibiotika, sowie bei vielen anderen chronischen Erkrankungen.

1. Homöopatische Entgiftungs- und Ausleitungstherapie

 

 

Toxische Belastungen können häufig Ursache von Therapie-Resistenzen sein. Aus eigener Kraft ist der Körper nur bedingt in der Lage, die Toxine auszuschwemmen. Eine ausleitende Therapie ist daher untrennbar mit einer "Entgiftung" verbunden. Das Prinzip besteht in der Ableitung schädlicher Stoffe von innen nach außen. Letzendlich werden die Toxine über die Leber, die Nieren und das lLymphsystem ausgeschieden. Eine Entgiftungs- und Ausleitungstherapie wird in der Regel über 4-6 Wochen durchgeführt.

 

 

Die"Winsener Bombe"

 

Die Firma Dr. Loges aus Winsen an der Luhe nutzt dieses Heilwissen und hat mit Ihrer "Winsener Bombe" den Therapeuten einen guten Therapieansatz zur Entgiftung, Organstärkung und zum Aufbau in die Hand gegeben.

 

Mit den fünf verschiedenen Mitteln

  • hepa- loges
  • uro loges
  • cor loges
  • toxi loges und
  • Vitamin- B 12- loges

 

2.Ausleitung mit Süßwasseralgen

 

Süßwasseralgen (Chlorella pyrenoidosa) haben eine hohe Bindungsfähigkeit von Schadstoffen.deshalb werden sie zur Ausleitung von Umweltgiften u.a. auch Quecksilber,Blei und Cadmium eingesetzt.

Eine Ausleitungskur mit den Algen von kann auch mit grünen Smoothies durchgeführt werden.Dabei werden die Algentabletten oder das Algenpulver dem Smoothie zugesetzt.

 

3. Heilfasten

 

"Fasten ist nicht hungern!"

"Wer hungert, fastet nicht!"

 

Heilfasten geht an die Wurzel der Erkrankungen. Durch das Fasten können Risikofaktoren abgebaut werden. Krankheiten, wie z.B. Rheuma, Diabetes, Migräne und Allergien werden positiv beeinflusst und das Körpergewicht normalisiert sich. Wenn Sie sich etwas Gutes tun wollen für "Körper, Geist und Seele", dann schließen Sie sich bei mir einer Fastengruppe an. Ich begleite Sie durch die Fastenwoche mit wichtigen Informationen, beantworte Ihre Fragen und helfe Ihnen bei Problemen.

 

Bei den gemeinsamen Fastentreffen können Sie Ihre Erfahrungen austauschen und an den von mir geführten Meditationen und QliGong-Übungen teilnehmen.

 

Die Fastenwochen finden jeweils im März und November statt.

 

"Fasten ist für Körper, Geist und Seele!"

 

4. Darmsanierung

 

Durch Antibiotika, Medikamente und/oder falsche Ernährung entsteht im Darm eine sogegannte Dysbiose, d.h. es entwickeln sich Bakterien und eventuell auch Pilze in der Darmflora, die dort nicht hingehören und das Gleichgesicht der natürlichen Darmflore zerstören. Als Folge davon kann es zu Verdauungsstörungen, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Stoffwechselstörungen, Allergien und Hauterkrankungen kommen.

 

Ich bin für Sie da

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag:

9-12 Uhr und 15-18 Uhr

Freitag: 9-13 Uhr

Tel. 0208 202506

Termine nur nach Vereinbarung!

 

E-Mail an Claudia Frank

Ankündigungen

 

Ab sofort bin ich für Sie wieder da!!

 

 

Neurodermitis:

Neues Programm mit Kostenerstattung:
www.neurodermitisheilen.de

Infothek

Hier in der Infothek erhalten Sie vorab einige Informationen und Antworten auf Ihre Fragen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright: Claudia Frank Heilpraktikerin